Darum landete ein Hubschrauber vor dem U-Turm in Dortmund

Helikopter

Am Himmel über dem U-Turm wurde es am Montagnachmittag laut: Im Schatten des U landete ein Hubschrauber. Das steckte dahinter.

Dortmund

, 17.08.2020, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Hubschrauber landete am Montag vor dem Dortmunder U.

Ein Hubschrauber landete am Montag vor dem Dortmunder U. © Kevin Kindel

Am Himmel über dem Dortmunder U tauchte am Montagnachmittag (17.8.) gegen 16 Uhr plötzlich ein gelber Hubschrauber auf. Er landete auf einer der abgesperrten Parkflächen westlich des U-Turms an der Rheinischen Straße. Der Verkehr auf der wichtigen Innenstadtstraße lief ungehindert weiter.

Grund für den Einsatz war nach Angaben der Feuerwehr Dortmund ein internistischer Notfall in einem nahe gelegenen Seniorenheim am Heinrich-Schmitz-Platz an der Kreuzung mit der Möllerstraße. Der Notruf ging um 15.48 Uhr ein.

Kommt im Notfall immer ein Hubschrauber?

Dass für solche klassischen Notarzt-Einsätze ein Rettungshelikopter gerufen wird, ist keine Seltenheit. Es passiert immer dann, wenn zu dem Zeitpunkt alle Notarzt-Wagen in der Nähe bereits im Einsatz sind. Der Hubschrauber hat einen eigenen Notarzt an Bord.

Gegen 16.30 Uhr stand der Helikopter immer noch auf dem Parkplatz im Schatten des U-Turms, während der Patient mit einem Rettungswagen wahrscheinlich in eines der Krankenhäuser in der Nähe gebracht wird.

Wie es dem zu behandelnden Patienten geht, ist nicht bekannt - und so wird es aller Voraussicht nach auch bleiben. Zu solchen klassischen Einsätze veröffentlicht die Feuerwehr, die die Rettungsdienst-Einsätze im Dortmunder Stadtgebiet koordiniert, normalerweise keine weiteren Informationen.

Lesen Sie jetzt