Links das Studenten-Wohnprojekt Basecamp, das schon für die Zeit nach Corona steht, und rechts unterm Tanzclub Oma Doris schon der erste Leerstand. Das Bekleidungsgeschäft Dosmil ist verschwunden. Geht man weiter in die Brückstraße in Dortmund, mehren sich die Leerstände. Die Frage stellt sich: Wie geht es weiter mit dem Brückviertel?
Links das Studenten-Wohnprojekt Basecamp, das schon für die Zeit nach Corona steht, und rechts unterm Tanzclub Oma Doris der erste Leerstand. Das Bekleidungsgeschäft Dosmil ist verschwunden. Geht man weiter in die Brückstraße, mehren sich die Leerstände. Die Frage stellt sich: Wie geht es weiter mit dem Brückviertel? © Oliver Schaper
Mit Video

Das Brückviertel als Sorgenkind: Wie kommt es aus der Corona-Krise?

Die Leerstände an der Brückstraße sind nicht zu übersehen. Die Corona-Krise trifft Dortmunds Szeneviertel hart. Vor Ort haben wir mit Quartiersmanager Christian Weyers mal den Puls gefühlt.

An dem Punkt, an dem alles zusammenläuft und den Christian Weyers als die „Herzkammer des Brückviertels“ bezeichnet, ist der Blutdruck deutlich gesunken. Es gibt kaum Puls auf der Kreuzung von Brückstaße, Ludwig- und Gerberstraße.

Das Basecamp steht schon für den Aufbruch nach Corona

Im Brückviertel leben gut 1000 Menschen

Türkische Konditorei hat gerade neu eröffnet

Brückviertel ist auch ein außerordentliches Musikviertel

An vielen Stellen laufen umfassende Umbauten

„Mein ganzes Leben dreht sich um die Brückstraße“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.