Das sind die Höhepunkte im Cabaret Queue bis Ende 2019

hzCabaret Queue

Das Cabaret Queue in Hörde startet am 10. August sein Programm für das zweite Halbjahr. Auch für 2020 stehen die ersten Höhepunkte fest – so kommt unter anderem Bastian Bielendorfer.

Hörde

, 31.07.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es bleibt alles anders im Cabaret Queue. Trotz des angekündigten Rückzugs von Gründer und Inhaber Georg Delfmann hat er zusammen mit Fred Ape das Programm für die kommenden Monate auf die Beine gestellt. Die Bühne und die Stühle sollen schließlich nicht leer bleiben. Im Queue an der Hermannstraße läuft die Außengastronomie schon seit einigen Wochen immer bis Mitternacht, ab dem 10. August geht es neben dem regulären Restaurantbetrieb wieder mit Comedy und Kabarett weiter.

Das sind die Höhepunkte im Cabaret Queue bis Ende 2019

Fred Ape (l.) und Georg Delfmann mit dem Programm für das zweite Halbjahr 2019 im Cabaret Queue. © Michael Nickel

„Im ersten Halbjahr lief alles wunderbar, wir können nicht klagen“, sagt Delfmann. Die Silent Disco wird es nicht mehr geben, auch auf den Comedy Slam verzichtet das Queue, erklärt Ape, der sich auf „programmatisch einwandfreie“ Monate freut.

Kabarett und Comedy

Das Programm bewege sich zwischen intelligenter Comedy und politischem Kabarett, sagt Fred Ape. Los geht es am 10. August (Samstag) um 19.30 Uhr mit dem Best Of der „Pottsäue“ Lioba Albus und Andrea Badey. Er und Delfmann empfehlen danach in Sachen politisches Kabarett die Auftritte von HG. Butzko (6. September), Maxi Schafroth (4. Oktober), Martin Zingsheim (31. Oktober), Chin Meyer (8. November), Hagen Rether (14. November) und Simone Solga (23. November). Das komplette Programm gibt es auf der Homepage des Cabaret Queue.

Spielen, Essen, Lachen

Bewährte Reihen laufen auch im zweiten Halbjahr weiter. Jeden Mittwoch beginnt um 18.30 Uhr die „Dinner Attacke“, bei der es neben einem mediterranen Buffet Comedy, Musik oder Varieté auf der Bühne gibt. In der Adventszeit findet die „Attacke“ öfter statt.

Das sind die Höhepunkte im Cabaret Queue bis Ende 2019

Das Cabaret Queue am Rande des Phoenix-Sees ist auch Restaurant und Kneipe. © Cabaret Queue

Am jeweils ersten und dritten Donnerstag im Monat steht ebenfalls ab 18.30 Uhr „Lachen, Live & Lecker“ auf dem Programm. Hier allerdings mit Vier-Gänge-Menü plus Bühnenunterhaltung. Essen kann man im Queue auch ohne Comedy. Das Restaurant hat dienstags bis samstags von 18 bis 24 Uhr geöffnet, sonntags und montags nur bei Veranstaltungen.

Jetzt lesen

Dreimal (17. September, 8. Oktober, 17. Dezember) gibt es ab 19.30 Uhr das Mitsingding, bei dem die Besucher gemeinsam Karaoke bei Gitarrenbegleitung singen.

2020 und Ausweichen nach Schwerte

Auch in den kommenden Monaten wird das Cabaret Queue eine Handvoll Veranstaltungen nicht in Hörde, sondern in der Rohrmeisterei in Schwerte über die Bühne bringen. So wie Hagen Rether (14. November) und nächstes Jahr Daphne Deluxe (24. Januar) und Bastian Bielendorfer (25. März). Hebert Knebel (29. Februar) hingegen tritt im PZ Hombruch auf.

Info

Hier gibt es Tickets und Tische für das Cabaret Queue

  • Eintrittskarten für die Veranstaltungen im Cabaret Queue, Hermannstraße 74, gibt es unter Tel. 0231-413146 und per Mail an info@cabaret-queue.de.
  • Hierüber sind auch Tischreservierungen fürs Restaurant möglich.
Lesen Sie jetzt