Wann kommt die Müllabfuhr? Das sind die Leerungstermine der EDG an den Feiertagen

Müllabfuhr

Die Feiertage rücken näher und die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) reagiert. Sie hat ihre geänderten Leerungstermine bekannt gegeben. Lesen Sie hier, wann die Mülltonnen geleert werden.

Dortmund

19.12.2019, 07:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wann kommt die Müllabfuhr? Das sind die Leerungstermine der EDG an den Feiertagen

Die EDG hat die Leerungszeiten für die Feiertage in Dortmund bekannt gegeben. © Oliver Schaper (Archiv)

An den Feiertagen ändern sich die Leerungstermine der EDG. Zudem sind die Verwaltung mit Kundenservice und -beratung, die Recyclinghöfe, die Möbelbörse und die Deponie Dortmund-Nordost der EDG am 24. und 31. Dezember geschlossen.

Wann kommt die Müllabfuhr? Das sind die Leerungstermine der EDG an den Feiertagen

Auch für die Möbelböse, Zeche Crone 12, gelten andere Öffnungszeiten. © Dieter Menne (Archiv)

Nur gewerbliche Kunden können am Kompostwerk in Wambel an beiden Tagen von 8 bis 14 Uhr etwas abliefern. Das Recyclingzentrum Dortmund, Heinrich-August-Schulte-Straße 21, schließt vom 24. Dezember bis zum 1. Januar.

Abfall wird an diesen Tagen abgeholt

Die Behälter müssen am Leerungstag von 6 bis 22 Uhr zugängig sein. Die Leerungen von Heiligabend und dem 1. Weihnachtsfeiertag finden einen Tag früher statt:

  • Die Leerung von Montag (23. 12.) verschiebt sich auf Samstag (21. 12.).
  • Die Leerung von Dienstag (24. 12.) erfolgt am Montag (23. 12.).
  • Die Leerung von Mittwoch (25. 12.) findet am Dienstag (24. 12.) statt.

Ab dem 2. Weihnachtsfeiertag und ab Neujahr kommt die Müllabfuhr einen Tag später:

  • Die Leerung von Donnerstag (26. 12.) erfolgt am Freitag (27. 12.).
  • Die Leerung von Freitag (27. 12.) ist erst für Samstag (28. 12.) geplant.
  • Statt am Mittwoch (1. 1.) kommt die Müllabfuhr am Donnerstag (2. 1.).
  • Die Leerung von Donnerstag (2. 1.) erfolgt am Freitag (3. 1.).
  • Die Leerung von Freitag (3. 1.) ist für Samstag (4. 1.) angesetzt.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Serie „So wohnt Dortmund“
„Das Haus war voll mit Nazi-Kram“: Dortmunder verwandeln eine Bruchbude in einen Wohn-Traum