Was Sie am Donnerstag in Dortmund wissen müssen: Karstadt Sports, Fahrrad-Boom, Gedenken am U-Turm

Dortmund kompakt

Die Angestellten von Karstadt Sports bangen weiter um ihre Arbeitsplätze. Außerdem: Das Geschäft brummt bei Dortmunds Fahrradhändlern. Und Umwelt-Aktivisten haben Ärger mit der Polizei.

Dortmund

, 06.08.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Juni demonstrierten die Mitarbeiter von Karstadt Sports bereits. Die Zukunft ihrer Arbeitsplätze bleibt weiterhin ungewiss.

Im Juni demonstrierten die Mitarbeiter von Karstadt Sports bereits. Die Zukunft ihrer Arbeitsplätze bleibt weiterhin ungewiss. © Oliver Schaper

Das wird heute wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Die Zahl der Corona-Infektionen ist auch am gestrigen Mittwoch weiter angestiegen: 15 positive Tests vermeldete die Stadt Dortmund. Ein Großteil von ihnen stammt aus einem Krankenhaus.

  • Causa Karstadt Sports: Die Angestellten bangen seit Wochen um ihre Arbeitsplätze. Die Kaufhof-Mitarbeiter haben ihre Kündigungen bereits erhalten. Dazu wurde der Mietvertrag für die Filiale bereits gekündigt. Der Gewerkschaft Verdi platzt der Kragen. (RN+)

  • Wegen der Corona-Krise leiden viele Branchen. Allerdings ist bei den Dortmunder Fahrradhändlern genau das Gegenteil der Fall. Sie können sich vor Aufträgen kaum retten, in der Stadt gibt es einen regelrechten Fahrrad-Boom. Dabei kommt es zu einem Problem. (RN+)

  • Die Aktivisten von Extinction Rebellion werfen der Polizei Dortmund öffentlich vor, die Blockade der Möllerbrücke am Samstag (1. August) unerlaubt gefilmt zu haben. Die Beamten weisen den Vorwurf zurück – es gebe gar kein Video. (RN+)

Das Wetter:

Es wird warm in Dortmund. Der Donnerstag wird wolkenfrei, die Höchstwerte betragen bis zu 30 Grad. Nachts kühlt es auf 14 Grad ab.

Hier wird geblitzt:

Kleybredde, Wilhelmshöh, Hangeneystraße, Münsterstraße, Preußische Straße, Westfalendamm, Märkische Straße, Wambeler Straße, Derner Straße, Erlenbachstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt