Die Furkan-Gemeinschaft demonstrierte auf dem Platz von Netanya am Westenhellweg. © Björn Althoff
Samstagnachmittag

Demo in der Dortmunder Innenstadt – Islamisten ziehen über Westenhellweg

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat es in der Dortmunder Innenstadt eine islamistische Demo gegeben. Man betonte, friedlich zu sein. Doch der Verfassungsschutz beobachtet die Gruppe.

Nur eine Einladung sei es, die man ausspreche: zum Kennenlernen des Korans und zum Kennenlernen der eigenen Gemeinschaft. Ein Zusammenleben der Menschen verschiedener Religionen sei möglich und stehe in der Tradition der islamischen Gemeinschaft. So klang es am Samstag über den Westenhellweg.

Vom Wall zum Platz von Netanya und zurück

NRW-Innenministerium: Gemeinschaft strebt Scharia an

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.