Der Bosporus ruft

26.11.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die türkische Wirtschaft boomt, die Unternehmen profitieren von der Anbindung an Europa. Deutschland gehört seit langem zu den wichtigsten Handelspartnern des Landes am Bosporus.

Vor allem für die Bereiche Maschinen- und Fahrzeugbau, Zulieferwesen, Nutzfahrzeugbau, Elektrotechnik sowie Automatisierungstechnik gilt die Türkei als hochinteressanter Absatzmarkt. Gemeinsam mit Partnern von Handwerk International und dem Fachverband Metall NW plant die Handwerkskammer (HWK) deshalb eine Unternehmerreise zur "World of Industry" in Istanbul.

In der Zeit vom 7. bis 10. Februar und vom 28. Februar bis 2. März findet dort eine der für die Türkei und die angrenzenden Staaten größten und wichtigsten Industriemessen statt. Die Messe bietet den idealen Rahmen, um Kontakte zu Kunden und Kooperationspartnern aufzubauen. Vorab ist am Dienstag (4.12.), 16 Uhr, im HWK-Bildungszentrum Hansemann, Barbarastraße 7, eine Informations-Veranstaltung. Themen u.a.: rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen sowie interkulturelle Besonderheiten.

Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 5 49 34 08 oder per E-Mail klaus.werthmann@hwk-do.de

Lesen Sie jetzt