Der lebende Adventskalender ist zurück: Das sind die Türchen für dieses Jahr

Lebender Adventskalender

Die Weihnachtszeit soll besinnlich sein – oft ist es aber eine der stressigsten des Jahres. Zur Ruhe kommen sollen Dortmunder vom 1. bis zum 24. Dezember mit dem lebenden Adventskalender.

Westerfilde, Bodelschwingh

, 12.11.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der lebende Adventskalender ist zurück: Das sind die Türchen für dieses Jahr

Der „Lebende Adventskalender“ startet am 1. Dezember. Hier zu sehen: die Musikgruppe bei der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr. © Stephan Schütze (A)

Einen Adventskalender mit schokoladigem Inhalt kennen wohl alle. Auch selbst gebastelte Kalender ziehen im Dezember in einige Haushalte ein. Spielzeug, Tee, Make-up – dem, was sich hinter den 24 Türchen verbirgt, sind keine Grenzen gesetzt.

In Westerfilde und Bodelschwingh lebt der Adventskalender. „Der lebende Adventskalender ist eine Einladung an alle Menschen, die in Westerfilde und Bodelschwingh zuhause sind“, heißt es in der Ankündigung des Heimatvereins Bodelschwingh und Westerfilde.

Insgesamt 24 Familien, Organisationen, Schulen, Vereine und Kirchen sind Teil des besonderen Kalenders. „An jedem Tag in der Adventszeit gibt es einen anderen Ort, an dem man sich treffen kann, um gemeinsam Ruhe und Besinnlichkeit zu erleben.“

Die Türchen sind gekennzeichnet

Gekennzeichnet sind die Türchen mit hölzernen Tannenbäumen, auf denen die Nummern 1 bis 24 stehen. So ist schon im Vorbeifahren oder -gehen sichtbar, welcher Ort wann an der Reihe ist.

Der lebende Adventskalender ist zurück: Das sind die Türchen für dieses Jahr

Das sind die Türchen für den diesjährigen lebenden Adventskalender des Heimatvereins Bodelschwingh und Westerfilde. © West, Carolin

Los geht es am 1. Dezember um 18 Uhr an der katholischen Kirche Mariä Heimsuchung, Rohdesdiek 6-10. Der Großteil der weiteren Veranstaltungen startet ebenfalls gegen 18 oder 18.30 Uhr. Vereinzelt geht es bereits um 15 oder 16 Uhr los.

An jedem Veranstaltungsort erwartet die Besucher ein bis zu 30 Minuten langes Programm, beispielsweise werden adventliche Geschichten gelesen oder Lieder gesungen. Tassen für heiße Getränke vor Ort müssen selbst mitgebracht werden.

Weitere Infos zu den Terminen und Orten gibt es auf Facebook.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt