Der neue Leiter der Polizeiwache in Körne kennt sich im Stadtteil bestens aus

Polizeiwache Körne

25 Jahre hat Harald Kost in Körne gewohnt. Eine gute Voraussetzung für den Ersten Polizeihauptkommissar, der jetzt in seinem früheren Stadtteil den Dienst als Wachleiter angetreten hat.

Körne

, 15.03.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue Leiter der Polizeiwache in Körne kennt sich im Stadtteil bestens aus

Harald Kost hat seinen Dienst als Wachleiter in Körne angetreten. © Polizei Dortmund

Der Wachbereich Dortmund-Körne hat einen neuen Leiter: Der Erste Polizeihauptkommissar Harald Kost wurde jetzt von Polizeidirektor Johannes Schulte, offiziell begrüßt. Zum 1. März hat Kost die Geschäfte von Ralf Beuche übernommen, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Schulte setzt hohe Erwartungen in seinen neuen Wachleiter: „Ich freue mich sehr, einen so einsatz- und führungserfahrenen Beamten als Wachleiter in Körne begrüßen zu dürfen.“ Harald Kost ist 55 Jahre alt und blickt auf fast 37 Jahre bei der Polizei NRW zurück. Bereits zwischen 1985 und 1989 war er in Dortmund im Dienst.

Zuständig für die Bereiche Körne, Gartenstadt und Wambel

1993 kehrte er zum Polizeipräsidium zurück und war seitdem hier in verschiedenen Funktionen tätig. Zuletzt arbeitete er als Dienstgruppenleiter auf der Leitstelle, davor versah er seinen Dienst unter anderem in der Wache Lünen, beim Staatsschutz sowie beim zivilen Einsatztrupp der Wache Nord. Als Wachleiter in Körne ist Harald Kost für die Bereiche Körne, Gartenstadt, Wambel und Teile von Brackel zuständig. Harald Kost: „Ich habe 25 Jahre im Wachbereich Körne gewohnt und freue mich auf meine neue Aufgabe als Wachleiter.“ Der 55-Jährige ist Vater zweier erwachsener Söhne, Großvater und lebt in Haltern am See.

Lesen Sie jetzt