Die Mischung macht's

20.11.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Mischung macht's

Der Mix klingt brisant. Ein guter Schuss "Romeo und Julia", eine herzhafte Prise "Westside Story", kräftig abgeschmeckt mit südamerikanischen Rhythmen. Fertig ist der Tanz-Cocktail: "Tango und Tanga." 30 junge Tänzerinnen und Tänzer zwischen 14 und 18 Jahren proben seit Wochen unter professioneller Anleitung von Choreograf Mohan Thomas für die Aufführung am 15. 12. im Theater im Depot.

"Es ist toll, dass wir uns so stark mit eigenen Ideen beteiligen können", sagt Irina KazakovStefanie Schwab (Foto l., 17), eine der Tänzerinnen. (Foto r., 14) gefällt besonders die neuartige Form dieses Tanztheaters: "Bisher kannte ich entweder Folklore oder Modernes wie Hiphop."

Initiator des Projektes ist der Verein "Krone", der sich für interkulturelle Verständigung sowie für kulturelle Projekte für Jugendliche mit Migrationshintergrund einsetzt.

Das Kulturbüro der Stadt förderte den Tanz-Tango-Theater-Mix mit 2000 . jöh

"Tango und Tango", Sa. (15. 12.) 20 Uhr, Theater im Depot, Immermannstr. Karten (10/7 ) im KulturInfoShop, Kampstraße.

Die Mischung macht's

Lesen Sie jetzt