Die süße Vicky (2) braucht Hilfe – große Stammzellen-Typisierungs-Aktion am Dienstag

Stammzellenspender gesucht

Die kleine Victoria hat Blutkrebs. Um wieder gesund werden zu können, benötigt sie eine Stammzellenspende. Mögliche Spender werden an der TU Dortmund gesucht – und so können Sie helfen.

Dortmund

, 17.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Die süße Vicky (2) braucht Hilfe – große Stammzellen-Typisierungs-Aktion am Dienstag

Die zweijährige Victoria ist an Blutkrebs erkrankt. © DKMS

Vor einigen Wochen bemerken die Eltern von Victoria vermehrt blaue Flecken am Körper ihrer Tochter. Das zweijährige Mädchen fühlte sich sehr schlapp. Nach weiteren Untersuchungen folgte die Schockdiagnose: Blutkrebs.

Damit die Ärzte ihr helfen können, benötigt Vicky eine geeignete Stammzellenspenderin beziehungsweise einen Spender. Doch jemanden zu finden, der die passenden Parameter erfüllt, ist schwierig. Bei einer sogenannten Typisierung können Freiwillige überprüfen lassen, ob ihre Stammzellen geeignet sind oder nicht.

Große Aktion im Mensagebäude

Vickys Patenonkel, Alexander Michalik, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dortmund. Er wollte helfen und holt die Uni mit ins Boot. Deshalb findet am Dienstag im Mensagebäude auf dem Campus Nord der TU eine Typisierungsaktion statt. Eine ähnliche Aktion hatte es bereits in Hamburg, dem Wohnort von Victoria und ihren Eltern gegeben, doch je mehr Freiwillige sich untersuchen lassen, desto größer sind die Chancen, geeignete Spender zu finden. „An der TU Dortmund ist die Zielgruppe perfekt“, sagt Michalik.

Grundsätzlich kommt jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiegt, als Spender in Frage, heißt es in einer Mitteilung der TU Dortmund. Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Wer sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließ, muss nicht erneut mitmachen.

Schleimhautproben werden schmerzfrei genommen

Sollte sich mithilfe der Schleimhautproben ein geeigneter Spender oder eine Spenderin finden, wird sich die an der Aktion Beteiligte Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) melden. In etwa 80 Prozent der Fälle werden die Stammzellen der Blutbahn entnommen, bei 20 Prozent aus dem Knochenmark.

So können Sie helfen

Und so können Sie helfen: Von 10 bis 14.30 Uhr stehen am Dienstag, 18. Juni, freiwillige Helfer im Foyer des Mensagebäudes bereit. Die Adresse ist Vogelpothsweg 85.

Für die kleine Victoria ist die Typsierungsaktion eine wichtige Chance: „Bei der Aktion in Hamburg waren wir von der großen Resonanz und Hilfsbereitschaft überwältigt“, sagt Michalik. „Jetzt hoffen wir, dass wir auch in Dortmund möglichst viele Leute erreichen können.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt