Die Toten Hosen kommen 2020 ohne Strom in die Dortmunder Westfalenhalle

Konzert

Eigentlich sind Die Toten Hosen bekannt für laute Musik mit Mitgröhl-Potenzial. Doch bei der "Alles ohne Strom"-Tour 2020 ist alles anders. Dabei macht die Punk-Band auch Halt in Dortmund.

Dortmund

15.10.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Toten Hosen kommen 2020 ohne Strom in die Dortmunder Westfalenhalle

Auf der "Alles ohne Strom"-Tour 2020 der Toten Hosen wird es deutlich ruhiger als sonst. © Gabo

Bereits 2005 ließen Die Toten Hosen erstmals ihre Gitarrenverstärker ruhen und veröffentlichten mit „Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater“ den Mitschnitt eines rein akustischen Konzerts. 2020 bringen sie dieses Programm nun auch auf die Straße und spielen damit eine ausgedehnte Tour. Der Vorverkauf für diese ruhigen Abende beginnt am Donnerstag (17.10.). Am 16. Juni 2020 macht die Punk-Band auch Halt in der Dortmunder Westfalenhalle 1.

Die Abende in der Wiener Burg und auch schon die vorbereitenden Proben dazu haben der Band damals unglaublichen Spaß gemacht und auch die Fans feierten die neuen, frischen Versionen altbekannter Hosen-Klassiker.

Campino schwärmt

Und auch Sänger Campino schwärmt davon: „Diese tolle Zeit hat niemand von uns vergessen. Schade war nur, dass wir danach nie mit dem Programm auf Tour gegangen sind. Sehr viele Fans, auch in Argentinien und anderen Ecken der Welt, haben uns seitdem immer wieder gefragt: ‚Könnt ihr nicht noch mal so einen Abend machen?‘

So eine Tour sei also immer irgendwie Thema gewesen. Verstärkt worden sei das Ganze dann durch die Aufführungen mit dem Symphonieorchester der Musikhochschule Düsseldorf vor einigen Jahren, wo Die Toten Hosen gemeinsam an einem Programm über ‚entartete Musik‘ arbeiteten. „Dort waren wir mit vielen Instrumenten konfrontiert, die nicht zu unserem Alltag als Rockband gehören und das hat uns völlig begeistert“, berichtet Campino.

„Unser erster Gedanke war: Okay, wie können wir die mit auf Tournee nehmen? Aber: Ein solches Orchester besteht aus über 100 Leuten, allein die Hotelzimmer für alle in jeder Stadt zu organisieren, sprengt jeden Rahmen. Also haben wir uns überlegt, wie viele Musiker wir brauchen, um das Level zu erreichen, das uns ungefähr vorschwebt. Jetzt sind wir mit 16 Leuten auf der Bühne und weil Die Toten Hosen von Beginn an eigentlich immer eine Big Band sein wollten, sind wir dieser Idee so nahegekommen wie nie zuvor“.

Neues Album und neue DVD

Am 25. Oktober 2019 (Freitag) erscheint unter dem Titel „Alles ohne Strom“ das neue Akustikalbum und am 22. November 2019 eine DVD/Blu-ray, die im Sommer dieses Jahres live in der Düsseldorfer Tonhalle aufgenommen wurde.

„Die Aufnahmen sind eine Weiterentwicklung des alten Unplugged-Konzeptes. Es geht nicht nur um reduzierte, unverstärkte Versionen der Songs, sondern vielmehr um das Einbringen neuer Instrumente und bislang noch nicht da gewesener Interpretationen des bekannten Materials. Dieses Projekt war für uns wieder ein großes Abenteuer und ein Versuch, die eigenen Lieder noch einmal neu zu entdecken“, beschrieb Campino nach den Konzerten.

Am Freitag (18.10.) erscheinen die neue Single "Feiern im Regen" in digitaler Form als Studio- und als Akustikversion sowie ein dazugehöriges Musikvideo. Am 22. November erscheint die Single dann auch als auf 4.000 limitierte 7“-Vinylversion, auf der außer der Studioversion noch die Akustikversionen der Lieder „Niemals einer Meinung (Ohne Strom)“ und „Alles was war (Ohne Strom)“ zu finden sind.
Lesen Sie jetzt