Dieser Biergarten ist ein echter Platzhirsch – seit über 100 Jahren

hzBiergarten-Check

Das Lokal, um das es in dieser Folge unserer Serie „Biergarten-Check“ geht, hat eine lange Tradition. Heute kommen dort auch die Kinder auf ihre Kosten.

Westerfilde

, 12.08.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dieser Biergarten kann wahrlich auf eine lange Geschichte zurückblicken – und ist eine entsprechende Institution im Dortmunder Westen. Schon vor hundert Jahren gab es an der gleichen Stelle eine Bauernschenke. Seit 1992 betreiben die jetzigen Besitzer das Restaurant und den Biergarten, die beide den gleichen Namen tragen.

Apropos Name: In diesem Biergarten-Check geht es um den Biergarten am Restaurant „Tante Amanda“. Amanda war die erste Besitzerin des Lokals nach dem Zweiten Weltkrieg. Damals wurden dort Waffeln an Spaziergänger verkauft. „Wir gehen zu Amanda“ wurde so wohl schnell zum geflügelten Wort.

Erreichbarkeit

Tante Amanda wohnt etwas außerhalb, umgeben von Feldern und einem Reiterhof. Mit dem Auto kommt man von Westerfilde und Kirchlinde aus gut dort hin. Der Parkplatz neben dem Biergarten ist mit rund 60 Plätzen bei voller Belegung von Restaurant und Biergarten wohl etwas knapp. Ausweichen kann man aber auf die wenig befahrenen Straßen rund um das Restaurant.

INFOS ZU TANTE AMANDA

Tante Amanda, Mosselde 149, 44357 Dortmund; Öffnungszeiten: Mo.-Sa. ab 14 bis 24 Uhr, So. bereits ab 11 Uhr; Tischminigolf Mo.-Fr. 15 bis 23 Uhr, Sa. 13 bis 23 Uhr, So. 10 bis 23 Uhr; www.tante-amanda.de.

Der nächste größere Knotenpunkt für öffentliche Verkehrsmittel ist der Bahnhof Westerfilde. Dort halten zum Beispiel die U47 und die S-Bahn. Von dort aus geht es mit dem Bus weiter bis zur Haltestelle Brietenstraße. Und dann ist es noch ein kurzer Fußweg von rund 350 Metern.

Tante Amanda ist übrigens auch ein beliebtes Ziel für Fahrrad-Ausflügler. Möglichkeiten das Rad anzuschließen, gibt es ebenfalls auf dem Parkplatz. Geplant ist sogar eine E-Bike-Ladestation.

Angebot

Kein Biergarten ohne Bier. Bei Tante Amanda gibt‘s Brinkhoffs, Jever und Hövels vom Fass. Wer für das echt bajuwarische Biergartengefühl lieber ein Weizen möchte, bekommt auch das gezapft. Aus der Flasche kommen noch ein paar Spezialitäten hinzu, wie zum Beispiel Berliner Weisse, Hövels Pale Ale und Craftbock oder Bananenweizen. Auch Wein und verschiedene Spirituosen werden verkauft. Wer ohne Alkohol im Biergarten sitzen will, bekommt Pepsi-Limonaden und verschiedene Säfte.

Das Essen kommt im Biergarten vom Grill. Neben der klassischen Curry- oder Bratwurst gibt’s Schweinerückensteak, Schnitzel, Hähnchenflügel oder Rippchen – als Beilage Pommes oder verschiedene Salate. Die von uns probierte Auswahl der Gerichte war durchweg überzeugend. Wer als Vegetarier nicht fündig wird, darf sich auch aus dem Restaurant ein Gemüsegericht mit in den Biergarten nehmen. Für einmal Currywurst-Pommes-Majo und ein großes Pils (0,4 l) muss man bei Tante Amanda glatte 10 Euro auf den Tisch legen.

Location

Rund 450 Sitzplätze hat der Biergarten, je nachdem, wie eng man zusammen rückt. Der vordere Teil des Gartens liegt noch unter einem alten Baumbestand im Schatten, ein anderer wird von einem Zelt überdacht. Es gibt aber auch Plätze in der Sonne.

Dieser Biergarten ist ein echter Platzhirsch – seit über 100 Jahren

Baume spenden an heißen Tagen Schatten. © Stephan Schuetze

Vor allem Kinder kommen bei Tante Amanda auf ihre Kosten: Für sie gibt es eine hölzerne Kletterburg mit Rutsche und sogar einen echten Autoscooter. Das alles in Sichtweite der Eltern. Nebenan kann man Tischminigolf spielen.

Eine barrierefreie Toilette ist über das Restaurant oder die Sommerterrasse zu erreichen.

Dieser Biergarten ist ein echter Platzhirsch – seit über 100 Jahren

Es gibt einen großen Spielplatz in Sichtweite der Eltern © Stephan Schuetze

Service

Der Service im Biergarten beschränkt sich auf den Verkauf, es wird nicht an den Tisch serviert. Die Mitarbeiter hinter dem Tresen und am Grill sind freundlich und hilfsbereit. Längere Schlagen gibt es zumindest bei unserem Besuch am Sonntagmittag nicht.

Das sagt das Netz

Vier von fünf Sternen bekommt Tante Amanda bei rund 670 Google-Bewertungen. Diese beziehen aber auch das Restaurant mit ein. Bei tripadvisor fällt der Schnitt der gut 70 Bewertungen mit drei von fünf Punkten etwas schlechter aus. Auch hier werden jedoch Restaurant und Biergarten gemeinsam bewertet (Stand: 9.8., 12 Uhr).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Verkehrsachse durch die City

Nach Jahren des Wartens: Jetzt steht Starttermin für Weiterbau des „Boulevard Kampstraße“