Vermieter-Wechsel in Kley: Dogewo kauft Wohnanlage mit 38 Wohnungen

Wohnen in Dortmund

Mit über 16.300 Wohnungen zählt das kommunale Wohnungsunternehmen Dogewo21 zu den größten Vermietern in Dortmund. Jetzt sind noch 38 Wohnungen in Kley dazugekommen.

Kley

, 18.04.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit dem 1. April ist die Dogewo21 Eingetümerin dieser Wohnanlage in Kley.

Seit dem 1. April ist die Dogewo Eingetümerin dieser Wohnanlage in Kley. © Dogewo/Oliver Schaper

Das kommunale Wohnungsunternehmen Dogewo21 hat zum 1. April 2020 eine Wohnanlage, bestehend aus drei Mehrfamilienhäusern, in Dortmund-Kley erworben und damit seinen Bestand erweitert.

„Den bisherigen Eigentümern ist es wichtig, dass die Wohnungen im Kleyer Feld 2, 4, 6 weiterhin nachhaltig bewirtschaftet werden. Um für die Mieter auch in Zukunft ein stabiles Wohnumfeld und eine professionelle Bewirtschaftung sicherzustellen, erhielt Dogewo daher den Zuschlag zum Kauf“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Wohnanlage im Kleyer Wald stammt aus den 1970er Jahren und wurde ursprünglich für Studenten der benachbarten TU Dortmund gebaut. Es handelt sich um drei Gebäude mit 38 Wohnungen sowie dazugehörigen Garagen und Stellplätzen. Die Wohneinheiten sind in Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen unterteilt.

Dogewo will 2020 34,5 Millionen Euro in ihren Bestand investieren

Abgesehen von den Ansprechpartnern werde sich für die Mieter nichts ändern, betont das Unternehmen. Ansprechpartner seien nun die Service-Mitarbeiter und Kundenberater des Unternehmens.

Jetzt lesen

Über 16.300 Wohnungen gehören aktuell zum Bestand der Dogewo21. „2020 wird das Unternehmen insgesamt 34,5 Millionen Euro in Neubauprojekte, Modernisierung und Instandhaltung investieren“, schreibt Dogewo-Pressereferentin Tanja Meier.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt