Sollte es ab Sommer mehr Freiheiten für Menschen geben, die gegen das Coronavirus geimpft worden sind? Die Meinungen der Dortmunder dazu gehen auseinander. © picture alliance/dpa
Rechte für Geimpfte

Dortmunder diskutieren über Freiheiten: „Es darf keinen Impfzwang geben“

Sollten Geimpfte in Zukunft von coronabedingten Einschränkungen ausgenommen werden? Diese Frage wird nicht nur unter Politikern kontrovers diskutiert. So sehen Dortmunder die Idee.

Es könnte eine der entscheidenden Fragen der näheren Zukunft im Umgang mit der Corona-Pandemie werden: Wo ist es vertretbar, dass vollständige Geimpfte oder Genesene Rechte zurück erhalten? In der Diskussion sind Dinge wie eine Aufhebung der Quarantäne-Pflicht bei Auslandsreisen oder keine Schnelltests mehr beim Friseurbesuch.

Scharfe Kritik aus der Verwaltung – Zustimmung bei Bürgern

„Zwei-Klassen-Gesellschaften braucht keiner“

„Wer geimpft wird, sollte belohnt werden“

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.