Dortmunder Familie aus brennendem Porsche befreit

Unfall

Drei Dortmunder hatten am Samstag einen dramatischen Unfall in Südhessen. Ihr Porsche kam von der Autobahn ab, prallte gegen Bäume und fing Feuer.

Dortmund

20.04.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei in Südhessen mitteilt, war am Samstag eine Familie aus Dortmund auf der Autobahn 67 bei Gernsheim - südlich von Frankfurt - unterwegs, als es gegen 19.50 Uhr zu einem schweren Unfall kam.

Vermutlich wegen eines Reifenplatzers habe der Fahrer des Porsche Cayenne die Kontrolle über sein Auto verloren, das gerade auf der linken Fahrspur in Richtung Dortmund unterwegs war.

Ersthelfer und Polizei löschen das Feuer

Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und prallte in der Böschung gegen mehrere Bäume. Die Insassen wurden eingeklemmt, der Porsche fing Feuer. Ersthelfer und eine Zivilstreife, die gerade in der Nähe war, konnten das Feuer schnell löschen.

Der 54-jährige Fahrer und der 15-jährige Beifahrer konnten sich selbst befreien. Die 77-jährige Mitfahrerin im Fond musste durch die Freiwillige Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Alle Insassen wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Autobahn musste für die Rettungsarbeiten bis etwa 21 Uhr voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten wurden gegen 22.30 Uhr beendet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 50.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt