Störung am Dortmunder Hauptbahnhof – Verspätungen noch bis zum Abend möglich

Deutsche Bahn

Wegen einer Oberleitungsstörung am Hauptbahnhof kam es am Donnerstagmorgen zu Verspätungen. Berufspendler saßen teilweise in Zügen fest. Auch auf dem Rückweg könnte es noch Probleme geben.

Dortmund

, 06.06.2019, 09:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Störung am Dortmunder Hauptbahnhof – Verspätungen noch bis zum Abend möglich

Der Dortmunder Hauptbahnhof kann am Donnerstagmorgen wegen einer Störung nur von einer Seite angefahren werden. © www.blossey.eu

Eine Oberleitungsstörung legte am Donnerstagmorgen den Dortmunder Hauptbahnhof teilweise lahm. Das bestätigte ein Bahnsprecher auf Anfrage der Redaktion. Als Grund nannte er, dass es Probleme mit der Oberleitung gebe. Betroffen sei die Oberleitung an Gleis 16 gewesen. Wegen dieser Störung konnten am Morgen von östlicher Seite kurzzeitig keine Züge in den Dortmunder Hauptbahnhof einfahren.

Züge mussten auf andere Gleise umgeleitet werden

Viele Fahrgäste steckten deshalb in ihren Zügen fest, da die Züge auf andere Gleise umgeleitet werden mussten. "Weil es ein bisschen dauert, bis geregelt ist, welcher Zug in welches Gleis umgeleitet wird, haben die Züge deshalb sozusagen im Stau gestanden", sagt Bahnsprecher Torsten Nehring. Teilweise fielen Züge aus.

Auf Anfrage teilte die Bahn mit, dass die Störung gegen 16.30 Uhr behoben sei und die Strecke wieder freigegeben sei. Allerdings sei auf der Strecke weiterhin mit Verspätungen zu rechnen. Diese könnten noch bis in den Abend auftreten, also auch den Berufsverkehr beeinträchtigen.

Ein Sprecher der Bahn rät Fahrgästen deshalb, auf Lautsprecherdurchsagen zu achten und sich vorher in der Bahn-App zu informieren.

Diese Züge waren betroffen:

Betroffen waren vor allem mehrere Züge der Linien RE1 und RE6 und die Linie RB51.

  • RE6: Teilausfälle zwischen Bochum und Hamm.
  • RB51: Zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Derne/Lünen Hauptbahnhof fallen wegen der Oberleitungsstörung Züge in beide Richtungen aus.
  • RE1: wird zwischen Dortmund-Scharnhorst und und Essen Hauptbahnhof über Dortmund Mengede und Herne umgeleitet.
  • Eurobahn: Ausfälle und Verspätungen auf den Linien RB50 und RE3.
  • Abellio: auch der RE11 ist von der technischen Störung betroffen.

Lesen Sie jetzt