Steffen Pohl vom Awo-Unterbezirk zeigt den Maskensatz zum Selberbauen für die Kitas. © Oliver Volmerich
Ärger um Corona-Schutz

Dortmunder Kitas müssen Tausende Mundschutze selbst zusammenbasteln

Rund 160.000 Mundschutze haben Dortmunds Kitas für den Start des Regelbetriebs vom Land NRW bekommen. Doch das „Geschenk“ sorgt für Ärger: Tausende Masken kamen lediglich in Einzelteilen.

Gebastelt wird in Kindergärten gern und viel. Doch auf diese Bastelaufgabe würden viele Erzieherinnen und Erzieher wohl gern verzichten. Hunderte Mundschutzmasken bekommen auch die Kitas in Dortmund in diesen Tagen geliefert. Doch ein großer Teil der Masken muss noch zusammengebastelt werden.

Großlieferung an die Stadt Dortmund

Viel Kritik in sozialen Medien

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.