Partygänger dürfen wieder in Clubs und Diskotheken. Das freut die Dortmunder Clubbetreiber – doch es gibt auch weiterhin viele offene Fragen.
Partygänger dürfen wieder in Clubs und Diskotheken. Das freut die Dortmunder Clubbetreiber - doch es gibt auch weiterhin viele offene Fragen. © picture alliance/dpa
Lockerungen

Dortmunder Nachtleben: Endlich wieder tanzen – aber es bleiben Zweifel

Das Dortmunder Nachtleben hat in der Pandemie gelitten. Über Monate waren keine Veranstaltungen möglich. Das hat das Leben vieler in der Branche stark beeinflusst.

Der Begriff „Glück“ war in den zurückliegenden zwei Jahren für die Betreiberinnen und Betreiber von Dortmunder Clubs und Diskotheken sowie für deren Angestellte sehr weit weg. Viele litten in den Lockdowns, die für sie noch etwas strenger waren als für viele andere Branchen.

Trotz langer Party-Pause: Die meisten haben bisher durchgehalten

Wie wird sich das Ausgehverhalten entwickeln?

Dringender Wunsch: Bitte kein weiteres Hin und Her

Tresor.West-Leiter: „Das Raumgefühl muss auch passen“

Viele vermissen Konzerte und Tanzveranstaltungen

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.