Dortmunder Radsportzentrum wird Team-Zentrale

DORTMUND Radprofi Erik Zabel zieht es auf den Höchsten: Das von ihm angeführte Team Milram richtet dort seine Zentrale ein. Mit mehr als 60 Mitarbeitern will die Betreibergesellschaft "Velo-City" des holländischen Team-Managers Gerry van Gerwen in das seit sechs Jahren ungenutzte Radsportzentrum im Dortmunder Süden einziehen.

von Von Oliver Volmerich

, 10.01.2008, 20:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmunder Radsportzentrum wird Team-Zentrale

Das fast vollende Radsportzentrum kann nun endlich fertiggestellt werden.

"Van Gerwen hat vor acht Wochen mit mir Kontakt aufgenommen", bestätigte der Eigentümer und Bauherr des Radsportzentrums Ernst Claußmeyer auf RN-Anfrage die Entwicklung. Der fast fertiggestellte Bau auf dem 2,6 Hektar großen Gelände ist als Sporthotel mit Gastronomie, Trainings- und Reha-Zentrum konzipiert.

Wegen fehlender Baugenehmigungen für Teile des Ausbaus verhängte die Stadt 2002 einen Baustopp. Seit 2004 gibt es einen neuen Bebauungsplan und eine Baugenehmigung, die die Umbauten nachträglich ermöglicht. Sie wurde erst Ende vergangenen Jahres auf Antrag Claußmeyers verlängert.

Jetzt kann der Bau dank der neuen Mieter auch tatsächlich vollendet werden. Ab Sommer sollen die 27 Fahrer des Milram-Teams - darunter zwölf Deutsche - am Höchsten wohnen und trainieren.

Lesen Sie jetzt