Dortmunder Rettungsdienst in der Halloween-Nacht mit Ei beworfen

Halloween

In der Halloween-Nacht ist auch der Dortmunder Rettungsdienst Opfer von Eier-Werfern geworden – und das mitten am Wall. Die Feuerwehr zeigt sich empört.

Dortmund

, 02.11.2020, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr Dortmund wurde ein Ei geworfen.

Auf einen Einsatzwagen des Dortmunder Rettungsdienstes wurde ein Ei geworfen. © Feuerwehr Dortmund

Nachdem der Dortmunder Rettungsdienst in der Halloween-Nacht am Samstag (31. Oktober) gegen 22 Uhr auf dem Rückweg von einem Einsatz am Burgwall war, wurde ein Einsatzfahrzeug mit einem Ei beworfen.

Entsprechend empört meldete sich die Feuerwehr Dortmund dann auch auf Twitter zu Wort. „Das hat nichts mit Feierlaune und schon gar nichts mit Respekt zu tun.“ Weitere Vorfälle dieser Art gab es am Wochenende aber nicht, berichtete sie auf Nachfrage dieser Redaktion.

Ebenfalls am Samstagabend war es zu einem großen Polizeieinsatz in Scharnhorst gekommen. Hier sorgten etwa 50 Jugendliche für Unruhe. Sie zündeten Pyrotechnik und bewarfen die Polizisten und die abgestellten Streifenwagen mit Eiern.

In der Halloween-Nacht gab es im gesamten Dortmunder Stadtgebiet zudem weitere Einsätze im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern. So wurden beispielsweise am Westenhellweg mehrere Böller angezündet, teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

Auch in mehreren anderen deutschen Großstädten wurden am Samstagabend Einsatzkräfte der Polizei attackiert. In Berlin hatten Jugendliche anrückende Beamte mit Eiern und Pyrotechnik beworfen. In Frankfurt am Main wurden Polizisten mit Steinen, Flaschen und Eiern angegriffen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Bei Kontrollen der Corona-Schutzverordnung sind am Wochenende zahlreiche Betriebe in Dortmunder geschlossen worden. Am härtesten traf es dabei den Betreiber eines Swingerclubs. Von Felix Guth

Lesen Sie jetzt