Dortmunder Süden: BMW und Audi brennen nachts in Privat-Einfahrt

Brandermittlungen

Mitten in der Nacht brannten in einer Straße im Dortmunder Süden plötzlich zwei teure Autos. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lücklemberg

, 08.07.2020, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem zwei hochwertige Fahrzeuge, ein BMW und ein Audi, am 5. Juli durch Feuer zerstört wurden, ermittelt die Polizei zu den Ursachen. Im Raum steht vorsätzliche Brandstiftung.

Sonntagnacht um 4.20 Uhr meldete ein Anwohner den Pkw-Brand in der Olpketalstraße/Ecke Heiduferweg. Die Feuerwehr rückte zunächst mit einem Löschfahrzeug aus. Da das Feuer auf einen zweiten Pkw übergegriffen hatte und in unmittelbarer Nähe zu einem Haus loderte, wurde der Einsatz auf einen ganzen Löschzug erweitert.

Gegen 6.10 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Ein Auto brannte vollständig aus, das zweite halb. Der Schaden liegt laut Polizei im sechsstelligen Bereich. Sie übernimmt nun die Ermittlungen zur Brandursache.

Laut Polizeisprecher Sven Schönberg gehen die professionellen Brandermittler nicht von einem technischen Defekt aus, sondern ermitteln in Richtung Brandstiftung.

Jetzt lesen

Speziell geschulte Mitarbeiter des Fachkommissariats werten nun Spuren aus, befragen Anwohner und gehen Hinweisen zu Auffälligkeiten im Wohngebiet nach. Zeugen bittet die Polizei, sich unter Tel. (0231) 132-7441 zu melden.

Lesen Sie jetzt