Gegen die Dortmunder Unterlagen zur Kommunalwahl soll es eine Beschwerde geben.
Gegen die Verwendung von Gendersternchen in den Anschreiben zur Kommunalwahl regt sich Unmut. © Oliver Volmerich
Kommunalwahl

Dortmunder Wahlunterlagen ungültig? Beschwerde wegen Formfehler

Gegen die Wahlbenachrichtigungen zur Kommunalwahl soll „ein Dortmunder Bürger“ nach Angaben des Vereins Deutsche Sprache Beschwerde beim NRW-Innenministerium und bei der Stadt eingereicht haben.

Sehr geehrte*r Wähler*in, heißt es in der Anrede auf den Wahlbenachrichtigungen, die die Stadt Dortmund zur Kommunalwahl am 13. September verschickt hat. Was die meisten Wahlberechtigten wahrscheinlich überlesen, bringt einige Dortmunder regelrecht in Rage. Sie sehen wegen der verwendeten „Gender-Sternchen“, die eine geschlechtsneutrale Sprache sichern sollen, sogar die Rechtmäßigkeit der Wahlunterlagen und damit der gesamten Kommunalwahl in Frage gestellt.

Beschwerde bei Stadt und Ministerium

Vorlagen des Landes

Leitfaden für die Verwaltung

Ihre Autoren
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Redaktionsleiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.