Peter Räther ist nachts als Zeitungszusteller unterwegs.
Peter Räther ist nachts als Zeitungszusteller unterwegs. © Privat
Corona-Pandemie

Dortmunder Zeitungsbote in der Ausgangssperre: „Die Straßen gehören mir“

Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr herrscht Ausgangssperre. Unterwegs sind nur wenige Menschen aus beruflichen Gründen - darunter auch die Zeitungszusteller. Sie sammeln ganz besondere Eindrücke.

Peter Räther ist bei Wind und Wetter nachts unterwegs. Und auch die seit dem 24. April geltende Ausgangssperre im Corona-Lockdown kann ihn nicht stoppen. Als einer von 480 Zeitungszustellern von Lensing Logisitk ist er nachts beruflich und damit mit Ausnahmegenehmigung unterwegs – und erlebt eine gespenstisch wirkende Stadt.

Straßen sind weitgehend leer

Raser-Szene ist stillgelegt

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.