Das Schlager-Fest „Dortmund Olé“ – wie hier 2019 im Revierpark Wischlingen – erfreut sich großer Beliebtheit. „Layla“ wird dort Ende Juli zu hören sein.
Das Schlager-Fest „Dortmund Olé“ – wie hier 2019 im Revierpark Wischlingen – erfreut sich großer Beliebtheit. „Layla“ wird dort Ende Juli zu hören sein. © Stephan Schütze (Archiv)
Diskussionen um Schlager-Hit

Dortmunder zur „Layla“-Debatte: „Ich hasse Schlager, aber das ist Kindergarten“

Um den Schlager-Hit „Layla“ ist eine Sexismus-Debatte entbrannt. Betroffene Dortmunder Akteure haben sich bereits dazu geäußert. Doch was sagen die Dortmunder in den sozialen Medien dazu?

Er steht seit Wochen auf Platz eins der deutschen Single-Charts, wird deutschlandweit diskutiert und mindestens zwei große Volksfeste haben sich dazu entschieden, ihn nicht zu spielen: Es geht um den Schlager-Hit „Layla“ von DJ Robin x Schürze.

Dortmunder Akteure haben sich geäußert

Debatte geht im Internet weiter

Warum gerade „Layla“?

Geburtstagsfeier mit „Layla“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
1995er Jahrgang, in Bochum geboren. Seit 2016 bei den Ruhr Nachrichten. Von da an verschiedene Abteilungen durchlaufen. Mittlerweile überwiegend in der Dortmunder Lokalredaktion aktiv.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.