Dortmunderin gibt Polizisten einen Klaps auf den Po

Sexuelle Belästigung

Ungewöhnlicher Übergriff im Dortmunder Hauptbahnhof: Eine 28-jährige Frau hat am Montag einem Bundespolizisten auf den Po gehauen. Bei der folgenden Kontrolle beleidigte sie die Beamten.

02.02.2021, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Montagnachmittag, 16 Uhr in Dortmund: Bundespolizisten sind auf Streife im Hauptbahnhof, als sich plötzlich eine Frau von hinten nähert - und einem der Polizisten unvermittelt einen Klaps auf den Po gibt.

Damit zieht sie natürlich die Aufmerksamkeit der Streife auf sich. Doch ausweisen kann sich die Frau bei der anschließenden Kontrolle nicht. Außerdem wirkt sie alkoholisiert.

Dortmunderin hatte 1,6 Promille

Deshalb nehmen die Beamten die Angreiferin mit zur Wache. „Auf dem Weg dorthin blieb sie immer wieder stehen und beleidigte die Einsatzkräfte“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei.

Die Bodycams der Polizisten zeichnen das gesamte Geschehen auf. Auf der Wache ergibt der Alkoholtest 1,6 Promille. Und die 28-jährige Dortmunderin stellt sich als polizeibekannt heraus.

Als sie sich wieder beruhigt, wird sie in eine Ausnüchterungszelle der Dortmunder Polizei gebracht. Ihr drohen nun Strafverfahren wegen sexueller Belästigung und Beleidigung.

Lesen Sie jetzt