Hallenbäder dürfen nur mit Termin besucht werden

Städtische Hallenbäder

Spontan funktioniert dieser Tage nichts in Dortmunds Hallenbädern. Wer schwimmen möchte, muss sich am Vortag telefonisch anmelden - und hat dann nur begrenzt Zeit, um seine Bahnen zu ziehen.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 07.07.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Südbad darf genau wie im Nord- und Westbad nur schwimmen, wer im Vorfeld einen Termin vereinbart hat. Danach ist die Schwimmzeit begrenzt.

Im Südbad darf genau wie im Nord- und Westbad nur schwimmen, wer im Vorfeld einen Termin vereinbart hat. Danach ist die Schwimmzeit begrenzt. © Laryea / RN Archiv

Es ist erfreulich, dass man seit dem 22. Juni wieder Bahnen ziehen darf in Dortmunds städtischen Hallenbädern. Wer sich dieser Tage für einen Badeausflug dorthin entscheidet, muss allerdings Einschränkungen in Kauf nehmen.

So ist am Vortag des Schwimmbad-Besuches telefonisch ein Termin mit dem zu vereinbaren. Steht der fest, hat der Badegast am ausgemachten Tag dann zwei Stunden Zeit, sich im Schwimmbecken auszupowern.

Jetzt lesen

Grund für Telefon-Bürokratie und begrenzte Zeitfenster sind das Corona-Abstandsgebot in den Hallen sowie die umfangreichen Reinigungen und Desinfektionen, die nach jedem zweistündigen Schwimmgang durchgeführt werden müssen. Damit die Abläufe funktionieren können, haben die jeweiligen Badbetreiber die Anzahl von Badegästen beschränkt und auf die zweistündigen Termine verteilt.

Die Abstandsgebote müssen übrigens nicht nur in den Umkleiden, Duschen oder am Beckenrand eingehalten werden: Auch in den Schwimmbecken selbst halten seit dem 22. Juni eingehängte Leinen jeden Schwimmer in seiner Spur - und zwar mindestens zwei Meter entfernt vom Nebenschwimmer.

Telefonische Reservierungen können täglich in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12 Uhr jeweils für den Folgetag vorgenommen werden, für das Westbad unter der Rufnummer (0231) 17 81 11, für das Südbad unter der (0231) 50 23 503 und für das Nordbad unter der (0231) 50 25 151.

Südbad
  • DI – FR
  • 06.00 – 08.00 Uhr
  • 09.00 – 11.00 Uhr
  • MO, SA + SO
  • geschlossen
Westbad
  • MO, MI – FR
  • 12.00 – 14.00 Uhr
  • 15.00 – 17.00 Uhr
  • 18.00 – 20.00 Uhr
  • DI geschlossen
  • SA + SO
  • 09.00 – 11.00 Uhr
Nordbad
  • DI - FR
  • 07.00 – 09.00 Uhr
  • 10.00 – 12.00 Uhr
  • 13.00 – 15.00 Uhr
  • 16.00 – 18.00 Uhr
  • MO geschlossen
  • zusätzlich DI
  • 19.00 – 21.00 Uhr
  • SA + SO
  • 07.00 – 09.00 Uhr
  • 10.00 – 12.00 Uhr
  • 13.00 – 15.00 Uhr
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der Eichenprozessionsspinner hatte am Montag (29.6.) für die vorläufige Schließung des Westbades in Dorstfeld gesorgt. Nun steht fest, wann es wieder öffnen kann. Von Carolin West

Lesen Sie jetzt