Drei mutmaßliche Auto-Aufbrecher in Dortmund festgenommen

Polizei

Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin sind drei Männer am Samstagabend in Dortmund festgenommen worden. Sie sollen kurz zuvor mehrere Autos aufgebrochen haben.

Dortmund, Asseln

15.03.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Polizei hat am Samstag (14.3.) in Asseln drei mutmaßliche Pkw-Aufbrecher vorläufig festgenommen. Eine aufmerksame Zeugin hatte die Beamten alarmiert.

Ihren Angaben zufolge bemerkte die Dortmunderin die Tatverdächtigen gegen 22 Uhr im Rubbertweg. Mit einer Taschenlampe leuchtete das Trio auffällig in geparkte Autos hinein. Bei einem Fahrzeug sah es zudem so aus, als seien die Männer in den Innenraum gelangt. Wenig später waren sie verschwunden.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Zivilbeamte am Asselner S-Bahnhof drei Männer, auf die die Zeugenbeschreibung passte. Nahezu gleichzeitig bemerkten weitere Polizisten in den Straßen Rubbertweg, Wiscelsusweg sowie Am Ostbrink jeweils ein Auto mit eingeschlagener Seitenscheibe.

Die Männer trugen die mögliche Beute bei sich

Nach ersten Erkenntnissen wurden daraus eine Geldbörse, Zigaretten, Kleidung sowie eine Taschenlampe entwendet. Bei der Durchsuchung des Trios sowie in unmittelbarer Nähe fanden die Polizisten entsprechende Gegenstände und nahmen die Männer im Alter von 24, 28 und 29 Jahren fest. Ihr Weg führte ins Polizeigewahrsam, die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt