Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Bodelschwingh – Hubschrauber brachte Arzt

Polizei und Feuerwehr

Bei einem Verkehrsunfall in Bodelschwingh sind am Sonntag drei Personen verletzt worden. Ein Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Die Straße war für über eine Stunde gesperrt.

Bodelschwingh

23.02.2020, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Verkehrsunfall wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt.

Bei dem Verkehrsunfall wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. © Feuerwehr Dortmund

Bei einem Verkehrsunfall wurden in Bodelschwingh am Sonntagnachmittag drei Personen verletzt. Beide beteiligten Autos überschlugen sich, eines kam von der Fahrbahn ab. Das berichten Polizei und Feuerwehr Dortmund.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr. Laut Polizei geriet die 29-jährige Fahrerin eines Autos auf der Bodelschwingher Straße aus noch unklarer Ursache von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug sei daraufhin gegen einen Baum geprallt und habe sich überschlagen. Es sei mit dem Dach auf der Fahrbahn liegen geblieben.

Der 52-jähriger Fahrer eines entgegenkommenden Fahrzeugs habe dem Unfall ausweichen wollen. Dabei sei sein Fahrzeug ebenfalls gegen einen Baum geprallt, habe sich überschlagen und sei auf einem Feld liegen geblieben.

Eine Person musste befreit werden

Der 43-jährige Beifahrer des 52-Jährigen musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der 52-Jährige und die 29-Jährige konnten sich selbst befreien.

Alle drei Personen wurden zur stationären Behandlung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Weil kein Notarztfahrzeug in der Nähe war, wurde ein Notarzt mit einem Hubschrauber eingeflogen.

Die Feuerwehr war mit 34 Einsatzkräften vor Ort. Die Bodelschwingher Straße war laut Polizei von etwa 14.50 Uhr bis 16.20 Uhr gesperrt.

Lesen Sie jetzt