Covid-Patienten müssen beatmet werden. Das ist Alltag auf den Intensivstationen, auch in Dortmund.
Covid-Patienten müssen beatmet werden. Das ist Alltag auf den Intensivstationen, auch in Dortmund. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Covid-Patienten

Dritte Corona-Welle: Werden die Intensivplätze im Klinikum Dortmund knapp?

Werden die Intensivbetten knapp in Dortmund – wo jetzt die dritte Corona-Welle rollt? Der Geschäftsführer des Klinikums antwortet darauf. Und erklärt, welche Pläne man in der Schublade hat.

Die Zahlen sind gestiegen – nicht nur die der Corona-Infizierten allgemein, sondern auch die der Covid-19-Patienten in den Kliniken. Bis Mitte März hatte sich die Lage deutlich entspannt. Nun aber haben Dortmunds Kliniken wieder mehr Patienten: allgemein auf den Stationen, auf der Intensivstation, auch an den Beatmungsgeräten.

Klinikum: „Kleine, mittlere und große Lösung“

Mehrere Stationen könnten zu Covid-Stationen werden

„Brauchen mehr Platz und mehr Leute für Covid“

Einige Plätze sind noch frei

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.