Ein Blick ins Kinderzimmer einer Dortmunder Meisen-Familie (mit Video)

hzSeltene Aufnahmen

Um eine Kohlmeisen-Familie, die im Garten den Nistkasten bezogen hat, mit der Kamera zu begleiten, musste Fotograf Helmut Kaczmarek kreativ werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Dortmund

, 12.05.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gierig schnappen die sechs jungen Kohlmeisen im Nistkasten nach dem Futter, das ihre Mutter ihnen frei Haus ins Nest bringt. Bei Familie Kohlmeise ist das Routine – Vogelalltag sozusagen.

Wer allerdings nicht zur gefiederten Familie gehört, der wird es schon etwas schwerer haben, das Geschehen im Nest live mitzuerleben.

Naturfreund und RN-Blaulicht-Reporter Helmut Kaczmarek hat durchaus Aufwand betreiben müssen, um die Fütterung der Kohlmeisenjungen im Video festzuhalten.

„Bereits vor mehreren Jahren habe ich einen Nistkasten aufgestellt, mich mit der Kamera auf die Lauer gelegt, aber einen Blick in das Nest der Kohlmeisen konnte ich nicht ohne Weiteres erhaschen“, erzählt Kaczmarek.

Um nun doch an die Bilder zu kommen, die das Meisenleben dokumentieren, hat der Fotograf einen Trick angewandt, wie er erklärt.

Der Nistkasten wurde mit einer abnehmbaren Rückwand ausgestattet und mit der Rückseite an der Scheibe eines Fensters installiert. So konnte Kaczmarek nach einiger Zeit behutsam einen Teil des Kastens entfernen und mit der GoPro-Kamera die Fütterung der jungen Vögel aufzeichnen, ohne im Meisenkinderzimmer für Aufregung zu sorgen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt