Ein Ohr für alle Sorgen

Seit drei Jahren Gesprächsangebot in St. Reinoldi / Neuer Raum für Beratung

16.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Das Angebot ?Raum für Gespräche? der evangelischen Stadtkirche hat endlich ?eigene? vier Wände. Ein Tisch, zwei Stühle, Teelichter und ein Blumenstrauß: ?Mit minimalen Mitteln haben wir das Zimmer hergerichtet, wir sind froh, jetzt in der Kirche zu sein?, sagt Pfarrerin Silke Konieczny. Von dem Gesprächsraum kann man durch kleine Butzenglasscheiben zum Altar blicken, statt einer Decke gibt es eine Plexiglas-Scheibe. ?So ist der Raum beheizbar und schalldicht und dennoch ein unauffälliger Bestandteil von St. Reinoldi.? Das Angebot der City-Seelsorge begann vor drei Jahren im Turmzimmer, hieß damals noch ?Alles der Rede wert?. An dem Anspruch hat sich bis heute nichts geändert: ?Hier finden Ratsuchende aller Altersgruppen zu ganz unterschiedlichen Themen ohne Voranmeldung einen geschulten Gesprächspartner?, erklärt Konieczny. Einer der Mitarbeiter, die anonym bleiben wollen, berichtet: ?Früher haben sich die Gespräche oft zufällig mit Besuchern entwickelt. Heute kommen viele Leute ganz gezielt. Die Themen sind facettenreich, oft geht es aber um Beziehungen zwischen Menschen.? Andere Ratsuchende wollten vor einer wichtigen Entscheidung mit einem ?neutralen? Menschen sprechen, um mehr Sicherheit zu bekommen. ?Aber es kommen auch Menschen, die einfach mal über ihren Erfolg reden wollen?, ergänzt eine Mitarbeiterin. Ein weiterer Schwerpunkt seien finanzielle Probleme. Konieczny: ?In solchen Fällen können wir natürlich auf die vielfältigen Fachberatungsstellen der Kirche hinweisen.? Komplettlösungen für schwierige Lebenssituationen haben die Helfer natürlich nicht parat, betont ein Mitarbeiter: ?Meist tragen die Menschen die Lösungen in sich. Häufig hören wir nach dem Gespräch den Satz ?Jetzt ist mir bewusst geworden, was ich tun muss.?? weg Raum für Gespräche: mo-do, 14-17 Uhr, Reinoldikirche, Ostenhellweg. www.sanktreinoldi.de

Lesen Sie jetzt