Ohne Tablet ist Lernen im Homeschooling schwierig. In Dortmund werden Leih-iPads an bedürftige Familien ausgegeben. © dpa
Homeschooling

Eine Schule in der Nordstadt bekommt mehr iPads als ganze Stadtbezirke

Ein Nord-Süd-Gefälle zeigt sich in Dortmund oft - auch im Bereich Bildung. Ein aktuelles Beispiel: Eine Nordstadt-Schule erhält so viele Tablets fürs Homeschooling wie ganze Stadtbezirke.

Viele Schüler in Dortmund sollen aktuell mit Leih-iPads ausgestattet werden, um im Homeschooling besser arbeiten zu können. Rund 19.600 Geräte schafft die Stadt dafür dank eines Soforthilfeprogramms des Bundes an.

Welche Stadtbezirke bekommen wie viele iPads?

730 Leih-iPads an der Anne-Frank-Gesamtschule verteilt

Großer Bedarf: Privat nur Smartphones zur Verfügung

Härtefallreserve für einige Familien angezapft

Leihvertrag: Eltern müssen mit bis zu 400 Euro haften

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.