Einen Steinwurf vom Phoenix-See entfernt wächst die neue Schürener Mitte

Schürener Mitte

Im Osten der Bergmeisterstraße entstehen gerade zwei neue Pavillons. Im Westen steht der Innenausbau des Gesundheitszentrums an. Es tut sich einiges an der neuen Mitte in Schüren.

Schüren

, 21.07.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen Steinwurf vom Phoenix-See entfernt wächst die neue Schürener Mitte

Rechts ist das Gesundheitszentrum zu sehen. Die Baustelle ist der Anschluss des Komplexes an die Fernwärmeleitung. © Bauerfeld, Jörg

Die Verkehrsteilnehmer, die in der vergangenen Woche die Gevelsbergstraße nutzen, bekamen den Fortschritt der Arbeiten an der neuen Schürener Mitte zu spüren. Das Gesundheitszentrum, das an der Ecke Bergparte / Gevelsbergstraße gebaut wird, wurde an den Kanal und an die Fernwärmeleitung angeschlossen. Dazu musste die Straße gequert werden, eine Baustellenampel regelte dort den Verkehr.

Es war aber auch der Startschuss für den Innenausbau des Gesundheitszentrums, der jetzt so richtig losgeht. „Die ersten Mieter fangen mit ihrem Ausbau im November 2019 an“, sagt Jörg Schrameyer (IDO Immobilien). „In den nächsten zwei Wochen wird man schon viel sehen können.“ Estrich und Haustechnik kommen dann rein.

Nur noch wenige freie Ladenlokale

Ganz vermietet ist das Gebäude im Übrigen auch noch nicht. Noch sind entweder 170 Quadratmeter Ladenfläche übrig, die aber auch in zwei Ladenlokale geteilt werden könnten (60 und 110 Quadratmeter). Im zweiten Geschoss stehen noch knapp 240 Quadratmeter für neue Mieter zur Verfügung. „Ansonsten ist schon alles vermietet“, sagt Schrammeyer.

Auch bei den sogenannten Pavillons auf der gegenüberliegenden Straßenseite tut sich einiges. Der Rohbau des ersten Ladenlokals steht, momentan werden hier die Fenster eingesetzt. Noch im November wird hier das Restaurant Pinocchio einziehen.

Lesen Sie jetzt