Eingeklemmtes Dortmunder Eichhörnchen wird zum Star am persischen Golf

Rettungsaktion

Die Feuerwehr Dortmund hat durch einen außergewöhnlichen Einsatz ein Eichhörnchen vor dem Tod bewahrt. Jetzt geht der Fall sogar international durch die Presse.

von Patricia Friedek

Dortmund

, 21.06.2019, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eingeklemmtes Dortmunder Eichhörnchen wird zum Star am persischen Golf

Auch wir in der Redaktion staunten nicht schlecht, als wir auf der Internetseite der persischen Seite von dem Eichhörnchen lasen. © Christian Gerstenberger

Das Bild ist auf den ersten Blick ein tragisches: Ein kleiner Eichhörnchenkopf ragt durch ein Loch in einem Gullydeckel. Das Tierchen steckt fest - und hat fürcherliche Angst. Der Feuerwehr Dortmund gelingt es, das Tier zu befreien, so dass es nun auf dem Weg der Besserung ist. Dass das Eichhörnchen jetzt aber am persischen Golf Beachtung findet, hätte es und auch die Dortmunder Feuerwehr wahrscheinlich nicht erwartet.

„Khaleej Times“ ist eine der größten englischen Zeitungen

Die Zeitung „Khaleej Times“ berichtet am Freitag (21.6.) groß auf ihrer Internetseite über den Vorfall. Überschrift: „German firefighters rescue squirrel stuck in manhole cover“ - also übersetzt in etwa: „Deutsche Feuerwehrmänner retten Eichhörnchen, das im Gullydeckel feststeckt.“

Laut Wikipedia gehört die Khaleej Times zu den größten englischsprachigen Tageszeitungen im Raum des persischen Golfs. Zu ihrem Verbreitungsgebiet zählen neben Dubai in den vereinigten Arabischen Emiraten Bahrain, Oman, Kuwait, Katar und Saudi-Arabien. Nach eigenen Angaben hat die Zeitung rund 450.000 Leser - ganz schön berühmt also, unser Dortmunder Eichhörnchen.

Lesen Sie jetzt