© Schaper
Fotostrecke und Video

Einsatz an der Möllerbrücke: Die erste Nacht der Ausgangssperre in Dortmund

Ab 0 Uhr in der Nacht zu Samstag galt in Dortmund erstmalig eine Corona-Ausgangssperre. Doch wie leer war es in der Dortmunder Innenstadt wirklich? Wir waren mit der Kamera unterwegs.

In der Nacht zu Samstag (24.4.) hat sich die Dortmunder City für mehrere Stunden in eine absolute Geister-Innenstadt verwandelt. Ab 0 Uhr griffen zum ersten Mal die neuen Ausgangsbeschränkungen in Dortmund – nur noch mit triftigem Grund durfte man außerhalb der eigenen vier Wände unterwegs sein. Welche Regeln in Dortmund gelten, können Sie hier nachlesen.

Erste Nacht der Ausgangssperre in Dortmund

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
1995er Jahrgang, in Bochum geboren. Seit 2016 bei den Ruhr Nachrichten. Von da an verschiedene Abteilungen durchlaufen. Mittlerweile überwiegend in der Dortmunder Lokalredaktion aktiv.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.