Eltern von Nicole Schalla (†16): „Es ist wirklich eine Farce“

hzVideo zum Prozessauftakt

Sigrid und Joachim Schalla sitzen dem mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter gegenüber - erneut. Zum Auftakt des zweiten Prozesses reden sie über Wut, Enttäuschung und Hoffnung.

Dortmund

, 04.08.2020, 14:19 Uhr

Vor zwei Jahren ist der Angeklagte Ralf H. festgenommen worden, nachdem moderne Untersuchungsmethoden nachgewiesen haben, dass es Spuren seiner DNA am Körper der 1993 gestorbenen Nicole-Denise Schalla gegeben hatte.

Die Eltern der toten Schülerin sehen sich nach einem geplatzten Prozess jetzt erneut dem mutmaßlichen Mörder gegenüber.

Jetzt lesen

In unserem Video sprechen Sigrid und Joachim Schalla über das scheinbar endlose Verfahren. Der Auftakt des neuen Prozesses begann mit einem Antrag der Verteidigung, den Richter zu wechseln.

Vater Joachim sagt dazu: „Es ist wirklich eine Farce.“

Video
Prozessauftakt zum Mord an Nicole-Denise Schalla

Im ersten Prozess hat es bereits mehrere Befangenheitsanträge gegeben. Mutter Sigrid sagt zur jahrelangen Hängepartie: „Wir sind nicht mehr so lebenslustig.“ Der Tod der Tochter habe das Leben des Paares komplett verändert.

Nun hoffe sie zwar auf ein Ende im Oktober - passend zum Todestag von Nicole-Denise - doch wirklich realistisch ist dieser Termin für sie nicht.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt