Bald soll im Dortmunder Impfzentrum jeder die begehrte Corona-Impfung bekommen können – unabhängig vom Alter oder ob man zu einer Risikogruppe gehört. © Kevin Kindel
Corona-Impfungen

Ende der Impf-Priorisierung? Super, sagen Mediziner – unter 3 Bedingungen

Ab Juni soll keine Reihenfolge mehr bei der Corona-Impfung gelten. Die Priorisierung soll aufgehoben werden. Was halten Dortmunder Experten davon? Drei Meinungen.

Bund und Länder haben sich am Montag (26.4.) darüber beraten, wie es mit den Coronaschutz-Impfungen in Deutschland weitergehen soll. Ein Ergebnis dieses Impfgipfels: Die Impf-Priorisierung soll aufgehoben werden. Spätestens im Juni soll sich jeder Bundesbürger impfen lassen können, unabhängig von Alter oder möglicher Vorerkrankung.

Priorisierung ist wichtig, um die Todesfälle gering zu halten

Randgruppen müssen für Impfungen sensibilisiert werden

Impfungen muss auf mehrere Schultern verteilt werden

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.