„Engel der Nordstadt“ gesucht: Jetzt Vorschläge einreichen

Ehrenamt

Ab sofort können Dortmunder beim Quartiersmanagement Nordstadt Nominierungsvorschläge für die Auszeichnung „Engel der Nordstadt“ einreichen.

Nordstadt

30.10.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Engel der Nordstadt“ gesucht: Jetzt Vorschläge einreichen

Auch in diesem Jahr wird wieder der „Engel der Nordstadt “ gesucht. © Schaper (Archiv)

Das Quartiersmanagement Nordstadt sucht engagierte Menschen, die die Auszeichnung „Engel der Nordstadt“ verdient haben. Engagierte Menschen der Nordstadt „spielen eine wichtige, soziale oder kulturelle Rolle“ und seien in der Nordstadt nicht wegzudenken, schreibt das Quartiersmanagement.

Die potenziellen „Engel“ könnten sich ehrenamtlich um ihre Mitmenschen, Nachbarn oder im Speziellen um Kinder kümmern, im Alltag helfen oder neue Ideen für den Stadtteil einbringen.

Jetzt lesen

In der Vergangenheit waren es Personen aus der Vereins- oder Sportlandschaft, aus der Flüchtlingshilfe oder dem Bildungsbereich, der Nachbarschaftshilfe oder der Kinder- und Jugendarbeit.

Bis zum 11. November können beim Quartiersmanagement Nordstadt an der Mallinckrodtstraße 56 Vorschläge eingereicht werden. Das geht aber auch per E-Mail an info@nordstadt-qm.de oder unter Tel. 2 22 73 73.

Die „Lenkungsgruppe StadtbezirksMarketing Innenstadt-Nord“ wählt aus allen eingegangenen Nominierungen drei Vorschläge aus und überreicht den Personen, Gruppen, Vereinen oder Initiativen je einen „Engel der Nordstadt“-Preis beim Neujahrsempfang im Dietrich-Keuning-Haus im Januar 2020.

Ein bekannter „Engel der Nordstadt“ war Ilsegret Bonke, die das Bundesverdienstkreuz trug, sich um ein ganzes Dortmunder Viertel kümmerte und von allen Nachbarn nur „Oma“ Bonke genannt wurde.

Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungsprogramms „Soziale Stadt NRW - Dortmund Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt