Erinnerung im Schlussverkauf

Fußball-Fan-Laden schließt ein Jahr nach der WM

25.05.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alte Liebe rostet nicht, heißt es. Manchmal ist es aber auch ganz aus. Wie bei der Alten Liebe von Tim Diekhans. Er schließt Ende Mai seinen Laden gleichen Namens an der Hohen Straße 53 mit Devotionalien rund um den Fußball - und damit ein weiteres Stück WM-Nostalgie. Nicht, dass der 29-Jährige seine Leidenschaft für die «Alte Liebe» bereut hätte. «Im Gegenteil», sagt der studierte Architekt, der sich jetzt wieder aufs Planen und Bauen konzentrieren will. «Ich hab als Selbstständiger viel gelernt und tolle Leute kennen gelernt.» Vor allem während der Fußball-WM, als der rote Teppich zwischen City und Stadiondirekt vor der Tür lag und Kunden aus aller Welt in den Fan-Shop der anderen Art lockte. «Dass mein Laden an der WM-Meile lag, war reiner Zufall», freut sich Diekhans. Ein Zufall, der sich ausgezahlt hat. «Teilweise war es hier während der WM so voll, dass immer nur einer rein konnte, wenn ein anderer rausging.» Jetzt muss die Ware raus. Bis Donnerstag. Doch auch danach wird die «Alte Liebe» bestimmt nicht vergessen sein. Oli

Lesen Sie jetzt