Ersatzbusse statt S2: Bahnfahrer brauchen Geduld

S2

Bauarbeiten auf der Strecke der Linie S2 sorgen Anfang kommender Woche für Ausfälle und Verzögerungen. Wer zwischen Dortmund und Essen unterwegs ist, sollte mehr Zeit einplanen.

von Johannes Bauer

Dortmund

, 24.01.2020, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ersatzbusse statt S2: Bahnfahrer brauchen Geduld

Für eine Fahrt mit der S2 sollte man kommende Woche etwas mehr Zeit einplanen (Symbolbild). © VRR

Pendler, die sich die Fahrt mit einem Buch vertreiben, haben nächste Woche mehr Zeit zum Lesen - zumindest auf der Strecke der S2. Zwischen Montag (27.01) ab 23 Uhr und Freitag (31.1) bis 5 Uhr wird nämlich gebaut. Die S-Bahn Rhein-Ruhr fährt zwischen Herne und Crange in dieser Zeit deshalb nur eingleisig.

Zwischen Herne und Recklinghausen Süd kommt es in den Nachtstunden sogar zu Totalsperrungen. Diverse Ausfälle und veränderte Abfahrtszeiten der S2 sind die Folge. Für die ausfallenden Fahrten soll ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet werden. Dieser hält an den folgenden Stationen:

  • Dortmund Hbf S U (Paul-Winzen-Straße/Nordausgang)
  • Dortmund-Dorstfeld S
  • Dortmund-Wischlingen S
  • Dortmund-Huckarde S
  • Dortmund-Westerfilde S U
  • Dortmund-Nette/Oestrich S
  • Dortmund-Mengede Bahnhof S
  • Castrop-Rauxel Hbf
  • Herne Bahnhof
  • Recklinghausen-Süd Bahnhof
  • Recklinghausen Hbf (Fernbushaltestelle)
  • Wanne-Eickel Hbf
  • Gelsenkirchen Hbf
  • Gelsenkirchen-Rotthausen Bahnhof
  • Essen-Kray Nord Bahnhof
  • Essen Hbf (Freiheit, Bahnsteig 4/5, Südausgang)

Für die Fahrt mit dem Schienenersatzverkehr sollten Bahnkunden besser mehr Zeit einplanen. Julia Limia y Campos, Pressesprecherin des Streckenbetreibers Abellio, empfiehlt Fahrgästen zudem, sich beispielsweise über die VRR-App oder den DB-Navigator über aktuelle Fahrzeiten oder die Ersatzhalte zu informieren.

Lesen Sie jetzt