Coronavirus

Erstmals seit Oktober weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Dortmund

Die Stadtverwaltung hat am Sonntag 19 positive Corona-Testergebnisse für Dortmund gemeldet. Vor einer Woche war der Wert sogar noch geringer - deshalb steigt die Inzidenz ganz leicht an.
Seit einer Woche liegt die Dortmunder 7-Tage-Inzidenz unter 100.
Seit einer Woche liegt die Dortmunder 7-Tage-Inzidenz unter 100. © dpa

Die Stadt Dortmund meldet am Sonntag: „Heute sind 19 positive Testergebnisse hinzugekommen.“ Tatsächlich waren es eine Woche zuvor sogar noch 3 weniger, sodass die Inzidenz wohl nach Angaben der Stadtverwaltung geringfügig auf 77,7 steigen wird. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab Mitternacht abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Derzeit befinden sich 1511 Personen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 16.934 positive Tests vor. 15.689 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 995 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Erstmals seit dem 23. Oktober liegt dieser Wert unter 1000.

Zurzeit werden in Dortmund 123 Corona-Patienten stationär behandelt (eine Person mehr als am Vortag), darunter 15 intensivmedizinisch (5 weniger als zuvor), davon wiederum 11 mit Beatmung (eine Person mehr). Die Zahl der Intensiv-Patienten ist ebenfalls auf einen Tiefstwert seit Oktober gesunken.

Keine neuen Todesfälle am Sonntag gemeldet

In Dortmund starben bislang 160 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 90 infizierte Patienten starben laut Stadtverwaltung aufgrund anderer Ursachen (Angaben unverändert).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.