Eving hat einmal in der Woche einen besonderen Treffpunkt - den Fischstand auf dem Markt

hzEvinger Markt

Darüber, ob sich der Gang auf den Markt hier lohnt, streiten sich die Geister. Schlangen gibt es aber immer vor einem Stand - und eine einhellige Meinung, es sei denn, man mag keinen Fisch.

Eving

, 13.06.2019, 16:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Über den Evinger Markt ist schon viel diskutiert worden - über das Angebot, über Besucherzahlen, über den Standort.

Nur in einem scheinen sich die meisten Evinger - und nicht nur die - einig zu sein: Ein Besuch am Fischstand von Detlef Gelkowski lohnt sich auf jeden Fall; außer man mag keinen Fisch. Anders ist die Schlange, die sich an jedem Freitag bis kurz vor dem Eingang des real-Supermarktes bildet, nicht zu erklären.

Vor allem gegen Mittag erreicht die Schlange beachtliche Ausmaße

Wer kurz vor Mittag kommt, braucht Geduld. Aber für manche ist das Warten in der Schlange schon ein Grund hierher zu kommen, weil man hier regelmäßig Menschen aus dem Stadtteil trifft.

Auch Marion und Peter Gerhardt stehen heute in dieser Schlange, die aber am Morgen gegen 10 Uhr noch überschaubar ist. Sie sind mit Absicht früh dran, weil es dann noch nicht so voll ist. Und damit der Backfisch mit Remoulade auch schon so früh schmeckt, haben die beiden das Frühstück an diesem Freitag einfach ausfallen lassen. Für später im Kleingarten packt Marion Gerhardt noch ein Matjesbrötchen ein.

Eving hat einmal in der Woche einen besonderen Treffpunkt - den Fischstand auf dem Markt

Marion und Peter Gerhardt schmeckt der Backfisch auch schon am Vormittag: Viel Fisch, wenig Panade loben sie. © Britta Linnhoff

„Es ist einfach super lecker“, sagt Marion Gerhardt, „und ein paar flotte Sprüche gibt es gratis dazu“, sagt sie. Die flotten Sprüche, wie sie sagt, kommen von Detlef Gelkowski.

Eving hat einmal in der Woche einen besonderen Treffpunkt - den Fischstand auf dem Markt

Detlef Gelkowski in Aktion. © Britta Linnhoff

Der Fischhändler aus Lindenhorst hat eigentlich keine Zeit, hier gerade irgendetwas zu erzählen. Permanent reicht er Kibbelings, Matjes oder Backfisch über die Theke. Werbung? „Brauch‘ ich nicht“, antwortet er.

Die in den vergangenen Jahren in der Bezirksvertretung viel diskutierte Frage „Ist es am Real-Markt besser als am alten Standort an der Bayrischen Straße?“, beantwortet er so: „Ja leider. Mit Pause machen ist hier nix mehr.“ Von 8 bis 13 Uhr steht Gelkowski hier mit einer Kollegin hinter der Theke.

Testphase für den Markt von Mai 2017 bis März 2018

Neun Stände zählt der Evinger Markt heute. Von Mai 2017 bis März 2018 war der Evinger Markt in einer Testphase von der Bayrischen Straße zur Evinger Straße gezogen. Es ging darum, den Markt für den Stadtteil überhaupt zu sichern. Die SPD war für diese Verlegung, die CDU hätte die Markthändler lieber auf dem Evinger Platz gesehen. Bezirksbürgermeister Oliver Stens (SPD) ist davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war. Vielleicht ist das in der Tat schon ein Erfolg - für Detlef Gelkowski sowieso.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt