Fäkalien regnen auf Autodach

DORTMUND Eine hochgradig ekelige Form des Hagelschadens hatte am Mittwoch der Besitzer eines VW Golf zu beklagen: Gegen 17.30 Uhr krachte ein handballgroßer Eisklumpen auf den geparkten Wagen an der Hagener Straße, drückte das Dach ein. „Offenbar handelt es sich um gefrorene Fäkalien“, sagte ein Polizist.

von Von Andreas Wegener und Achim Roggendorf

, 21.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Fäkalien regnen auf Autodach

Diese – beim Fototermin schon zusammengeschmolzenen Fäkalienklumpen – trafen einen Golf an der Hagener Straße.

Alles spricht dafür, dass sich der Klumpen von einem Flugzeug löste. Vermutlich hat eine Maschine aus einem undichten Ventil seines Fäkalientanks Abwasser aus seiner Bord-Toilette verloren und zur Erde regnen lassen. Wer der tatsächliche Verursacher des Fäkalien-Regens war, lässt sich im Nachhinein nur schwer feststellen. Flughafensprecher Oliver Kurtz schließt aus, dass es sich um eine Maschine aus Dortmund handelt, „da in diese Richtung an diesem Tag nur Starts erfolgt sind“. Die Luftaufsichtsbehörde hat nun die schwierige Aufgabe, den Verursacher des Schadens zu ermitteln.

Lesen Sie jetzt