Fahrplanwechsel: Mit neuer Regionalbahn superschnell in die City

hzNahverkehr

Pendler im Stadtbezirk müssen sich ab 15. Dezember auf Änderungen einstellen. Die S-Bahn-Linie 2 bekommt einen neuen Takt. Bus-Anbindungen ändern sich. Und: Es geht schneller in die City.

Mengede, Westerfilde

, 02.12.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember kommt es zu weitreichenden Veränderungen im Öffentlichen Nahverkehr. Grund ist die Umstellung der S-Bahn-Takte durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Das hat Auswirkungen auf einige Busverbindungen im Stadtbezirk.

Der VRR nimmt zudem die neue Regionalbahn (RB) 32 in Betrieb. Und das verspricht eine deutliche Verbesserung. Vom Bahnhof Mengede geht es schneller in die City. Denn die Züge halten eine halbe Stunde zeitversetzt zum Regionalexpress (RE) am Bahnhof Mengede. Wie der RE3 fahren sie direkt zum Hauptbahnhof. Fahrzeit: sieben Minuten.

Jetzt lesen

Hierdurch haben Pendler der Schnellbuslinie24 deutlich verbesserte Anschlüsse. Der SB24 fährt im 30-Minutentakt. Er fährt von Mengede über Waltrop, Datteln und Oer-Erkenschwick nach Recklinghausen.

Stadt und DSW21 wollten Umstellung nicht

Die RB 32 verbindet künftig Duisburg und Dortmund auf der so genannten Emscher-Achse. Die S-Bahn-Verbindung zwischen den beiden Städten entfällt. Wie bisher pendelt die S2 künftig pro Stunde je einmal zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und den Hauptbahnhöfen in Essen und Recklinghausen.

Damit ergibt sich zwischen Dortmund und Herne ein 30-Minuten-Takt. Montags bis freitags fahren die Züge von 6 bis 9 Uhr sowie von 13 bis 18 Uhr zwischen Mengede und Hauptbahnhof im 15-Minuten-Takt.

Die Folge: An den Haltestellen Mengede Bahnhof, Nette/Oestrich und Westerfilde passen die Anschlüsse einiger Busse nicht mehr. Das gefielen weder der Stadt noch DSW21. Sie konnten „aber die Umstellung letztlich nicht verhindern“, erklärt Planungsdezernent Ludger Wilde.

Änderungen ab dem 7. Januar

Eine Verkürzung der Takte von Bussen und Stadtbahnen kam für Verwaltung und DSW21 nicht infrage. Das sei „derzeit weder mit dem vorhandenen Fahrzeugpark noch mit der bestehenden Infrastruktur sinnvoll möglich“, schreibt Wilde an die Bezirksvertretungen und den Ratsausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen.

Jetzt lesen

Stattdessen werden ab 7. Januar 2020 Takte und Abfahrtzeiten einzelner Buslinien dem neuen Bahn-Takt angepasst. Die Linie 471 (Oestrich-Bodelschwingh) verkehrt tagsüber weiterhin im 20-Minuten-Takt. Damit gibt es am S-Bahn-Haltepunkt Westerfilde für zwei bis drei der vier S-Bahnen gute Anschlussmöglichkeiten.

Linie 361 fährt zu anderen Zeiten

Zwischen 6 Uhr und 8 Uhr sowie zwischen 15.30 und 18 Uhr fahren die Busse zwischen den Haltestellen Göllenkamp und Westerfilde-S im 10-Minuten-Takt. Damit werden montags bis freitags im Berufsverkehr die Anschlüsse von und nach Bodelschwingh verbessert.

Der Abfahrtzeiten der Buslinie 361 (Mengede – Castrop-Rauxel Münsterplatz) werden um bis zu 15 Minuten verschoben. Damit werden direkte Anschlüsse an die S-Bahn am Haltepunkt Nette/Oestrich hergestellt.

Lesen Sie jetzt

Menschen mit Behinderung werden erst Ende 2019 den Aufzug am Mengeder Bahnhof nutzen können. Das erklärt die Deutsche Bahn. Die Station bleibt noch eine ganze Weile eine Baustelle. Von Uwe von Schirp

Lesen Sie jetzt