Feuer am frühen Morgen: Dortmunderin aus Wohnung gerettet

Feuerwehr-Einsatz

Bei einem Wohnungsbrand in Dortmund ist am Dienstagmorgen erheblicher Sachschaden entstanden. Eine Frau musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Nette

, 22.09.2020, 09:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Feuer in Nette sorgte am Dienstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz. Eine Person wurde aus ihrer Wohnung gerettet.

Ein Feuer in Nette sorgte am Dienstagmorgen für einen Feuerwehreinsatz. Eine Person wurde aus ihrer Wohnung gerettet. © Helmut Kaczmarek

Am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr bemerkte die Mieterin einer Wohnung an der Brinkmannstraße in Nette einen Brand in ihrer Wohnung. Sie konnte sich eigenständig zu einem Nachbarn retten, der dann die Feuerwehr verständigte, heißt es in einem Bericht der Feuerwehr vom Vormittag.

Nachbarn brachten den Bewohner zum Rettungswagen. Der brachte die Person vorsorglich ins Krankenhaus.

Nachbarn brachten den Bewohner zum Rettungswagen. Der brachte die Person vorsorglich ins Krankenhaus. © Helmut Kaczmarek

Der Rettungsdienst brachte die Frau zur Vorsicht zur Behandlung in ein Dortmunder Krankenhaus. Weitere Personen waren nicht in der Wohnung. Die Feuerwehr löschte die brennenden Einrichtungsgegenstände zügig, meldete hinterher aber dennoch: Der Schaden durch die enorme Rauch- und Rußentwicklung ist erheblich.

Im Einsatz waren 30 Kräfte der Feuerwache 9 (Mengede), Feuerwache 5 (Marten), des Löschzugs 20 (Nette) der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Wie es zum Brand kommen konnte, ist zurzeit noch unbekannt. Die Brandsachverständigen der Polizei ermitteln.

Warum es in der Wohnung brannte, war am Vormittag noch unbekannt.

Warum es in der Wohnung brannte, war am Vormittag noch unbekannt. © Helmut Kaczmarek

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt