Feuerwehr muss eingeklemmtes Schaf aus Futterstelle befreien

Tier in Not

Aus einer misslichen Lage musste die Feuerwehr ein Schaf in Scharnhorst befreien. Es hatte sich mit dem Kopf zwischen Metallstangen verkeilt.

Scharnhorst

03.07.2020, 09:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Schaf klemmte mit dem Kopf in einer Futterstelle auf einer Scharnhorster Weide fest.

Ein Schaf klemmte mit dem Kopf in einer Futterstelle auf einer Scharnhorster Weide fest. © Feuerwehr Dortmund

In eine wirklich missliche Lage hatte sich ein Schaf auf einer Weide in Dortmund-Scharnhorst gebracht. Mit seinem Kopf hatte es sich zwischen den Metallstangen einer Futterstelle verkeilt. Die Feuerwehr musste ausrücken, um das gefangene Tier zu befreien, wie sie selbst berichtet.

Gegen 11.20 Uhr am Donnerstag (2. Juli) seien Einsatzkräfte zur Kafkastraße in Scharnhorst gerufen worden. Dort konnte sich das Schaf nicht mehr aus der Futterstelle befreien. Ohne fremde Hilfe wäre das Tier gefangen gewesen.

Jetzt lesen

Eine Einheit der Feuerwehr rückte daraufhin zur Tierrettung aus. Mithilfe einer Kurbel sei es gelungen, die Öffnung, in der das Schaf mit dem Kopf steckte, so weit auf zu biegen, sodass das Schaf seinen Kopf aus der Futterstelle ziehen konnte.

Das Schaf wurde laut Feuerwehr bei seinem Malheur nicht verletzt.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt