Feuerwehr schneidet Mann aus Auto heraus

Fünf Verletzte bei Unfall

Schwerer Verkehrsunfall in der Nordstadt: Auf der Kreuzung Grüne Straße / Schützenstraße sind am Freitagabend nach ersten Erkenntnissen fünf Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Um zu einem der Verletzten zu gelangen, mussten die Feuerwehrleute ein komplettes Wagendach absägen.

DORTMUND

, 20.02.2015, 23:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.

Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.

Gegen 20.15 Uhr waren auf der Kreuzung ein BMW und ein Mercedes frontal zusammengeprallt, als der Fahrer des BMW abbiegen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes quer über die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer wurde hinter dem Lenkrad eingeklemmt.

Um ihn zu befreien, musste das Rettungsteam der Feuerwehr das Dach des Autos abschneiden und ihn vorsichtig herausholen. Er und die anderen Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. An beiden Autos entstand ein Totalschaden.

Die viel befahrene Kreuzung war wegen der Rettung und den Aufräumarbeiten bis 21.40 Uhr teilweise gesperrt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuerwehr schneidet Mann aus Auto

Bei einem schweren Unfall in der Nordstadt wurden am Freitagabend nach ersten Erkenntnissen fünf Menschen verletzt, einer davon schwer.
20.02.2015
/
Zwei Autos waren zusammengeprallt.© Foto: René Werner / IDA News
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.© Foto: René Werner / IDA News
Sie mussten eine eingeklemmte Person aus ihrem Wagen schneiden.© Foto: René Werner / IDA News
Dazu sägten sie das Dach ab.© Foto: René Werner / IDA News
Dazu sägten sie das Dach ab.© Foto: René Werner / IDA News
Dazu sägten sie das Dach ab.© Foto: René Werner / IDA News
Dazu sägten sie das Dach ab.© Foto: René Werner / IDA News
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.© Foto: René Werner / IDA News
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.© Foto: René Werner / IDA News
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.© Foto: René Werner / IDA News
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.© Foto: René Werner / IDA News
Schließlich holten sie den schwer verletzten Fahrer vorsichtig aus dem Auto.© Foto: René Werner / IDA News
Die Autos sin Totalschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Autos sin Totalschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Schlagworte

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt