Fledermäuse tanzen Tango auf dem Dachboden

10.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es ist eine merkwürdige Wohngemeinschaft, die sich da auf einem alten Dachboden zusammengefunden hat: Fledermäuse, Spinnen, Glühwürmchen und zwei sonderbare Käuze hausen dort - Wesen, die Kinder eher meiden würden.

Die Dortmunder Musikpädagogik-Professorin Mechthild von Schoenebeck hat sie zu Hauptfiguren ihres neues Kindermusicals "Maledix und Scribifax" gemacht.

Uraufführung auf CD

Seine Uraufführung erlebt das "Kleine Dachboden-Theater" der Komponistin und Librettistin, aus deren Feder auch die Musik zu der 2005 im Opernhaus uraufgeführten Kinderoper "Herr Ritter und Herr Mönch" stammt, allerdings zunächst nur auf einer CD. Der Kinder- und Jugendchor "Die Zauberlehrlinge" singen unter Leitung von Christian Scheike die 20 Songs ein; Musik-Lehramtsstudent Dennis Becker hat sie arrangiert, den Liedern ein jazziges, rockiges oder kinderliederhaftes Gewand gegeben. Auch Tango und Rock'n'Roll werden auf dem Dachboden getanzt. Mit Zitaten, z.B. von Puccini, Chopin und Mendelssohn, führt von Schoenebeck die jungen Hörer an Klassik heran.

Positive Utopie

Grundschul-Lehrer können ab Sommer die CD mit dem Voll-Playback des Orchesters, Noten und Klavierauszug kaufen und das Musical mit ihren Klassen einstudieren. Scribifax und Maledix sind die Käuze, die für den ewigen Optimisten und penetranten Pessimisten stehen.

Eine positive Utopie will von Schoenebeck den Kindern zeigen. Am Schluss stürzt der Dachboden zusammen - Zeit, um optimistisch zu sein. Denn wenn nicht jetzt, wann dann? JG

Kinder, die bei der CD mitsingen möchten, sind bei den Proben donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr in der Uhland-Grundschule in Körne willkommen. Tel. 55 61 78. www.zauberlehrlinge.de

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Weg an den Westfalenhallen

Im Namen von 8000 Dortmundern: 33 Organisationen fordern Erhalt der Abkürzung zum BVB-Stadion