Flitzmobil in Derne: Kinder bauen Windräder und Solarautos

Spielaktion in Derne

Besonders für die vielen Kinder, die nicht in den Urlaub fahren konnten, ist der Corona-Sommer 2020 sehr besonders. Einige Ferienaktionen zur Ablenkung gab es aber doch.

Derne

, 13.08.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Teilnehmer einer Ferienaktion von Jugendamt und Awo-Jugendfreizeitstätte Derne setzten viele kreative Bastel- und Spielideen um

Die Teilnehmer einer Ferienaktion von Jugendamt und Awo-Jugendfreizeitstätte Derne setzten viele kreative Bastel- und Spielideen um. © Awo-Jugendfreueitstätte Derne

Das berühmte Flitzmobil, der mit Spielzeug gefüllte Bauwagen des Jugendamtes, stand in der letzten Ferienwoche auf dem Schulgelände der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne. Auch die Awo-Jugendfreizeitstätte Derne war beteiligt.

Die jungen Besucher konnten täglich zwischen 13 und 17 Uhr klettern, malen oder an anderen Spiel- und Kreativangeboten teilnehmen. In Workshops lernten die Kinder die Vielfalt der digitalen Medien kennen und konnten eigene kreative Ideen umsetzen. Eine Medienpädagogin begleitete sie dabei.

Vogelhäuschen aus Tetrapacks

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprojekts „Global-Neutral“ konnten die Kinder solarbetriebene Fahrzeuge (ähnlich wie Legotechnik) und sogar ein kleines Windrad bauen.

Jetzt lesen

Daneben wurden leere Tetrapacks zu schönen Vogelhäuschen umfunktioniert, um den Kindern zu zeigen, wie einfach Upcycling ist. Auch die Grafikdesignerin Astrid Halfmann und die Kulturpädagogin Manuela Wenz machten den Teilnehmern Mitmachangebote.

Jetzt lesen

Täglich besuchten bis zu 30 Kinder die Ferienwoche, womit die Organisatoren sehr zufrieden sind. „Gerade während der Corona-Zeit ist es für uns wichtig, den Kontakt zu den Kindern und deren Familien zu halten“, so Wilhelm Hoffstiepel (Awo) und Conny Bothe (Jugendamt).

Lesen Sie jetzt